Motorsportnachrichten

In Monza testen nicht nur die ganz Großen!

28.02.2012 14:05 (Kommentare: 0)

Drei tolle Tage im italienischen Monza erfolgreich hinter sich gebracht hat das vogtländische Motorsporttalent Tim Tröger. Vor den Toren der Weltmetropole von Mailand erlebte Tröger Junior zunächst einen Temperaturschock. Bei 24 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein wäre die gesamte Crew am liebsten bis zum nächsten großen Rennwochenende in den warmen Gefilden der Lombardei geblieben.

Doch bis zum ersten Kracher des Jahres am 14./15.4.2012 in Oschersleben (ADAC Kart Masters) muss nach dem harten vogtländischen Winter noch viel getan werden zu Hause. "Es ist erst einmal richtig schön, wieder in einem Kart zu sitzen. Wir haben intensiv getestet, die neuen Motoren konnten abgestimmt und eingefahren werden. Jetzt sehen wir der Saison zuversichtlich entgegen. Ich habe ein gutes Gefühl, das Kart läuft super", stellte der Zehnjährige selbstbewusst klar.

Tim weiß inzwischen ganz gut wie man den neugierigen Medienvertretern begegnet. Kein Wunder: Papa Sven Tröger gehörte schließlich 15 Jahre zu den Top-Piloten der Rallyeszene in den neuen Bundesländern. Der Vater fungiert inzwischen als Chefmechaniker beim neuen Team Tröger. "Wir wollen noch im März in Wackersdorf weitere Testfahrten in Angriff nehmen, aber das hängt vom Wetter ab", teilte Sven Tröger unter der Woche mit. Man darf also gespannt sein wie es weiter geht beim Shootingstar der vergangenen Saison. Tim Tröger jedenfalls ist guter Dinge!

Zurück

Einen Kommentar schreiben